Logo

Jeder, der die 90er miterlebt hat, kennt das Cover des berühmtesten Nirvana-Albums “Nevermind”. Darauf ist ein nacktes Baby zu sehen, das unter Wasser auf eine Dollar-Note zuschwimmt, die auf einem Angelhaken aufgespießt ist.

Aus dem Baby ist 30 Jahre später ein erwachsener Mann geworden, der noch immer eine Leidenschaft für Geld zu haben scheint. Spencer Elden, so sein Name, hat früher bereits mehrfach die Aufnahme nachgestellt, als Erwachsener wohlgemerkt und gefordert, dass jeder, der jemals seinen Babypenis gesehen hat, ihm 25 Cent zahlen solle.

Da dies wohl nicht zum erwünschten Erfolg geführt hat, hat Spencer jetzt eine neue Masche in Aussicht. Er verklagt die ehemaligen Mitglieder von Nirvana, die Witwe von Kurt Cobain Courtney Love, den Fotografen, Art Director sowieo verschiedene Plattenlabels, die in der Vergangenheit das Album veröffentlichten auf 150.000 Dollar. Wohlgemerkt 150.000 Dollar pro Beschuldigtem, von denen Spencer Elden gleich 15 ausmachen konnte. Die Anklage lautet, dass es sich bei dem Foto um Pornografie handeln würde. Vielleicht kann Spencer ja noch etwas Geld rausschlagen, wenn er bei seiner nächsten Nachstellung des Fotos keine Badehose tragen und das ganze auf OnlyFans hochladen würde…

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.