Logo

anistonSeit Jennifer Aniston keiner der “Friends” mehr ist, wird über sie fast nur noch im Zusammenhang mit Brad Pitt und Angelina Jolie berichtet. Eifersüchtig auf die Jolie soll sie sein, weil diese ihr einst den Mann wegschnappte und zur Königin Hollywoods wurde, während die Aniston in irgendwelchen Liebeskomödien für Frauen um die 40 mitspielt, die als Erfolg gelten, wenn sie ihre Produktionskosten wieder einspielen.

La Aniston wollte deshalb die Welt über Entertainment Tonight wissen lassen, dass die Gerüchte und Behauptungen alle falsch seien. Ganz und gar nicht eifersüchtig wäre sie, den neuesten Streifen von Brangelina “Unbroken” fand sie “so beautiful and wonderful” und Jolie hätte ihren Job echt gut gemacht. Um noch überzeugender zu klingen, verglich sie den Klatsch mit einem Paar alter Schuhe und forderte, endlich neue anzuziehen, also nicht länger über sie als gekränkte und weggeworfene Ex-Geliebte von Brad Pitt zu reden. Natürlich spekuliert sie in Wirklichkeit nur auf eine Nebenrolle in “Unbroken 2” und hofft heimlich, aus Brangelina Brannifer zu machen. Doch dabei steht ihr ihre Eifersucht und ihre Missgunst im Weg, ganz zu schweigen von ihrem ewigen Zank mit Angelina Jolie, über den wir alle auch noch in 10 Jahren berichten werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.